Tilman Spreckelsen

Autoren

Tilman Spreckelsen

Tilman Spreckelsen, Jahrgang 1967,  studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg und ist heute als Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er hat verschiedene Anthologien ediert und ist Herausgeber der "Bücher mit dem blauen Band" bei Fischer. Sein Kriminalroman "Das Nordseegrab" wurde mit dem Theodor-Storm-Preis der Stadt Husum 2014 ausgezeichnet, mit "Der Nordseespuk" setzte er den Erfolg fort.

©  Birgit Meixner

Die Nordsee-Falle. Ein Theodor-Storm-Krimi

Aktuelles Buch

Die Nordsee-Falle. Ein Theodor-Storm-Krimi

Fischer Taschenbuch

Der Ruf der Macht und die Macht des Meeres - der vierte Fall der historischen Erfolgs-Krimiserie um Anwalt Theodor Storm. Ein Mord in Husum und die Sagen um die versunkene Stadt Rungholt führen Anwalt Theodor Storm und seinen Schreiber Peter Söt 1844 auf die Insel Föhr. Dort verbringt der dänische König den Sommer. In seinem Hofstaat auch der Dichter Hans Christian Andersen. Was bedeuten die Unfälle, in die Andersen verwickelt wird? Gibt es Hofintrigen gegen ihn? Weiß er etwas über die verschwundene Schatzkarte von Rungholt? Storm hat es bei seinen Ermittlungen mit mächtigen Gegnern zu tun - und übersieht beinah die größte Gefahr: der "blanke Hans", die Nordsee selbst. "Als ob man den echten Theodor Storm in seiner Zeit erlebt." Radio Bremen

4 Fragen 4 Antworten

Was bedeutet diese Buchmesse für Sie?

Für mich bedeutet diese Messe, dass das Gespräch über Bücher auch in diesen Zeiten weitergeht. Die letzten Wochen haben gezeigt, wie groß unser Hunger danach ist.

Welche Leser*innen wünschen Sie sich?

Alle, die sich 170 Jahre zurück in die Vergangenheit der Nordseeküste träumen, mit Theodor Storm und Hans Christian Andersen nach der versunkenen Stadt Rungholt suchen möchten und einer Mordserie auf den Grund gehen möchten.

Mit welchem Satz überzeugen Sie Ihre Leser*innen, Ihr neues Buch zu lesen?

„Und dann, als ihm das Nordseewasser schon in den Mund drang, immer wieder, als er spuckte und hustete, war da plötzlich ein Schiff. Vier ernste Gesichter. Und der Mann, der ihn immer so angehimmelt hatte, wollte ihn nur ins Boot lassen, wenn er auspackte. Fang einfach mit Lore an.“

Was war gut am Shut-down, was haben Sie aus der Corona-Krise gelernt?

Dass Dinge kostbar sind, die wir für selbstverständlich halten. Und dass die Hilfsbereitschaft der Menschen viel größer ist, als wir denken.

Weitere Informationen