Jean-Philippe Toussaint

Autoren

Jean-Philippe Toussaint

Jean-Philippe Toussaint, geboren 1957, ist Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur und Fotograf. Er lebt in Brüssel und auf Korsika. Sein Gesamtwerk erscheint auf Deutsch in der Frankfurter Verlagsanstalt, zumeist in der Übersetzung des Verlegers Joachim Unseld. Vor seinem aktuellsten Werk erschien in der FVA der Marie-Romanzyklus "MMMM". "Der USB-Stick", im September 2019 bei Éditions de Minuit erschienen, ist sein nach dem Marie-Zyklus lang erwarteter nächster großer Roman und wurde von der französischen und deutschsprachigen Presse begeistert aufgenommen. "Nun sind wir eingesperrt. Wir müssen zu Hause bleiben. Keine Reisemöglichkeiten mehr. Was kann man tun, um nicht der Langeweile zu verfallen? Der Debütroman eines heute bekannten französischen Autors [erregte], als es 1985 erschien, sofort Aufsehen - Das Badezimmer von Jean-Philippe Toussaint. Ein sehr aktuell gewordener Roman." Marc Sagnol, Thüringer Allgemeine

©  Joachim Unseld

Das Badezimmer

Aktuelles Buch

Das Badezimmer

Frankfurter Verlagsanstalt

Ein junger Mann beschließt, künftig sein Leben in der Badewanne zu verbringen. Er will ein abstraktes Leben führen, unabgelenkt sein, warum, das verrät er zunächst nicht. Als Jean-Philippe Toussaint 1985 in Frankreich Das Badezimmer veröffentlichte, seinen inzwischen berühmten Traktat über Bewegung und Stillstand, über den Sinn menschlichen Handelns und den Tod, rüttelte das die damals eintönig gewordene französische Romanlandschaft auf. Da legte ein unbekannter junger Autor ein Buch vor, das so ganz anders war, ein karger, alles Unnötige verbannender, glasklarer Stil, eine kuriose Geschichte. Hier war unerwartet in der ernstkomischen Schnittstelle eines Samuel Beckett und Jacques Tati ein neuer großer Autor aus dem Nichts aufgetaucht.

Weitere Informationen