Silvia Tschui

Autor:in

Silvia Tschui

geb. 1974 in Zürich, studierte Germanistik und Grafikdesign und Literarisches Schreiben in Biel. Sie arbeitete in fast allen Klischee-Jobs, die es für Autoren gibt. Später war sie als Animationsfilmregisseurin, Lehrerin und Journalistin für verschiedene Medien tätig. Ihr Romandebüt "Jakobs Ross" war in der Schweiz ein preisgekrönter Bestseller, wurde auf die Bühne gebracht und ist in der Entwicklung zu einem Kinofilm.

©  Ringier, Thomas Meier

Der Wod

Aktuelles Buch

Der Wod

Rowohlt Hundert Augen

ET: 21.04.2021 | ISBN: 978-3-498-00183-4 | 272 Seiten | Gebunden | 22 EUR

Ein leise daher gesagter Satz auf einer Feier zum Fünfundsiebzigsten führt zu Herzinfarkt und Blutvergießen. Denn Jahrzehnte zuvor, auf der Flucht zweier kleiner Brüder aus Mecklenburg zu Kriegsende, ist etwas geschehen, das nicht vergessen, nie vergeben wurde. Und ein Unglück zeugt das nächste in der schweizerisch-deutschen Familie, um deren Geschichte es hier geht. Der Roman spannt einen Bogen über Epochen und Ländergrenzen hinweg von einer Druckerei in Mecklenburg, der Uhrenmanufaktur in der Schweiz, von Geheimgesellschaften und Künstler-kreisen, Nazis und Widerständlern, Großbürgern und Hell's Angels, Feigheit und Mut, Krieg und Vertreibung... Und immer wieder ist da der "Wod", der wilde Jäger aus der norddeutschen Sage, über den man ungestraft nicht spottet, denn sonst lässt er einen ein Leben lang nicht los...

Weitere Informationen