Andreas Speit

Autor:in

Andreas Speit

zeigt in "Verqueres Denken", dass in alternativen Milieus Werte und Vorstellungen kursieren, die alles andere als progressiv oder emanzipatorisch sind. Vieles davon steht in einer langen Tradition, die bis zur Lebensreformbewegung zurückreicht. Der Autor recherchiert seit Jahrzehnten in der rechten Szene. Zuletzt erschienen "Rechte Egoshooter" sowie "Völkische Landnahme".

©  privat

Verqueres Denken. Gefährliche Weltbilder in alternativen Milieus

Aktuelles Buch

Verqueres Denken. Gefährliche Weltbilder in alternativen Milieus

Ch. Links Verlag

ET: Juni 2021 | ISBN: 978-3-96289-110-7 | Broschur | ca. 240 Seiten

Bei den "Querdenker"- oder "Hygiene"-Demonstrationen finden Menschen zusammen, die sonst eher selten gemeinsam auftreten: Umweltschützer marschieren neben QAnon-Anhängern, Esoteriker neben Hooligans, die Reichskriegsflagge flattert neben der Peace-Fahne. Doch dieses Miteinander kommt nicht zufällig zustande. Wer sich für den Schutz von Natur und Tieren einsetzt, alternative Lebensformen praktiziert, Impfungen ablehnt oder nach spiritueller Erfüllung sucht, muss nicht frei von rechtem Gedankengut und Verschwörungsfantasien sein.

Weitere Informationen