Michael Crummey

Autor:in

Michael Crummey, Kanada

Michael Crummey stammt aus Buchans, einer Bergarbeiterstadt in Neufundland. Er hat mehrere Gedichtbände und Romane verfasst, die oft in Neufundland und Labrador spielen. Er lebt mit seiner Familie in St. John's, Neufundland.

©  Chris Miner

Die Unschuldigen

Aktuelles Buch

Die Unschuldigen

Eichborn Verlag

Der elfjährige Evered und seine zwei Jahre jüngere Schwester Ada wachsen unter kargen Bedingungen auf. Sie sind Kinder von Fischern, die um 1800 allein inmitten der kanadischen Wildnis leben.Als ihre Eltern sterben, sind die Geschwister auf sich gestellt; sie wissen nur das von der Welt, was sie von Mutter und Vater gelernt haben. Also führen sie deren hartes Leben nach Kräften weiter. Bis die Loyalität der Geschwister auf die Probe gestellt wird und sie für ihre Zukunft kämpfen müssen.

4 Fragen 4 Antworten

Mit welchem Satz beschreiben Sie Ihr neues Buch?

Nach dem Tod ihrer Eltern kämpfen ein Bruder und seine Schwester an der abgelegenen Küste Neufundlands im 18. Jahrhundert um ihr Überleben und entdecken die Geheimnisse ihrer eigenen Natur.

Welches Buch ist Ihr Lieblingsbuch?

Das ist fast unmöglich zu beantworten. Aber ich habe lange Zeit gesagt, dass "Liebe in der Zeit der Cholera" von Gabriel Garcia Marquez das beste Buch ist, das ich je gelesen habe. Also bleibe ich hier dabei.

Was bedeutet das Blaue Sofa für Sie?

Ich wurde jetzt zum ersten Mal zur Frankfurter Buchmesse eingeladen, aber ich höre schon seit Jahrzehnten von ihr. Und obwohl ich nicht daran teilgenommen habe, war ich wirklich froh zu wissen, dass es sie gibt, dass Bücher und das Lesen einen solchen Platz im Leben so vieler Autoren, Verleger und Leser einnehmen.

Welchen Song haben Sie im Ohr, wenn Sie an Ihr neues Buch denken?

Es ist nicht unbedingt ein Song, aber in letzter Zeit habe ich „Promises“ von Floating Points mit Pharoah Sanders und dem London Symphony Orchestra gehört. Es gibt ein sanftes, anhaltendes Motiv, das sich im Verlauf dieses komplexen, melancholischen, schönen Stücks wiederholt, das manchmal unter Sanders' Saxophon oder dem Sturm der Streicher der Symphonie verschwindet, aber immer wieder an die Oberfläche steigt – regelmäßig wie ein Herzschlag. Es lässt mich an die Liebe zwischen Ada und Evered denken, wie sie einen Anker für die Geschwister und den Roman bildet. Selbst wenn die Liebe im Rauschen der Jahreszeiten oder während persönlicher Missverständnisse und Streitigkeiten in den Hintergrund tritt, selbst wenn Ada und Evered sie nicht hören oder fühlen können, hört sie nicht auf. Und trägt die beiden, wie ich hoffe, dass sie auch den Leser trägt.

Weitere Informationen