Marcia Zuckermann

Autor:in

Marcia Zuckermann

Marcia Zuckermann wurde 1947 in Berlin geboren. Ihr jüdischer Vater überlebte den Holocaust als politischer Gefangener im KZ Buchenwald, ihre protestantische Mutter war als Kommunistin im Widerstand aktiv. 1958 floh die Familie aus der DDR nach West-Berlin, wo Zuckermann eine Ausbildung als Werbewirtin im Verlagswesen absolvierte. Sie lebt als freie Journalistin und Autorin in Berlin. 2016 erschien ihr erfolgreicher Familienroman Mischpoke! in der FVA.

©  Marion Vierling

Schlamassel!

Aktuelles Buch

Schlamassel!

Frankfurter Verlagsanstalt

Auf hoher See zwischen New York und London beginnt diese turbulente Familiengeschichte voller Schicksalswenden: Johannes "John" Segall, damals als Spross einer jüdischen Familie mit dem letzten Kindertransport 1939 nach England ausgereist, bekommt überraschend ein Foto zugespielt, das Aufschluss über die letzten gewaltsamen Minuten im Leben seines Vaters gibt. John hat eine Mizwa zu erfüllen und begibt sich auf Spurensuche nach Europa, zu seiner über mehrere Länder versprengten Mischpoke: Da ist Benno Kohanim-Rubin, der in der britischen Armee gegen die Nazis kämpfte, sein Bruder Walter, der am 1. Mai 1933 die rote Fahne am höchsten Fabrikschornstein Berlins hisste, Cäsar und Selma Bukofzker, die sich auf die berüchtigte Irrfahrt der "Atlantic" mit Ziel Palästina begaben, aber in Mauritius an Land gingen. Bei seinen Erkundungen der wilden Verästelungen seiner weitverzweigten Familie stößt er auf unerhörte Geschichten von großer Tragik und empörendem Unrecht, von Glück im Unglück, unverhoffter Rettung - und auf das ein oder andere Schlamassel. Marcia Zuckermann erzählt die mit den historischen Ereignissen eng verflochtene Geschichte einer ursprünglich deutsch-jüdischen Familie, die das weite Spektrum jüdischer Verfolgung, aber auch Wehrhaftigkeit sichtbar werden lässt. Mit viel Chuzpe und quirliger Erzählfreude erschafft die Autorin ein lebendiges Panorama jener "Mischpoke!", deren Auswandererschicksale nun mit "Schlamassel!" ins Zentrum rücken.

4 Fragen 4 Antworten

Mit welchem Satz beschreiben Sie Ihr neues Buch?

Das jüdische Glück im Unglück der Exile, spannend erzählt mit einem Paukenschlag am Ende, frei nach Begebenheiten aus meiner Familie. „

Welches Buch ist Ihr Lieblingsbuch?

Der menschliche Makel“ von Philip Roth und „Der erste Mensch“ von Albert Camus.

Was bedeutet das Blaue Sofa für Sie?

Das Blaue Sofa ist mein Lieblingsmöbel, auf dem ich es mir bequem machen möchte.

Welchen Song haben Sie im Ohr, wenn Sie an Ihr neues Buch denken?

„Bei mir biste scheen, please let me explain”… und „Rhapsody in Blue”.

Weitere Informationen