Maja Lunde

Autoren

Maja Lunde, Norwegen

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Ihr Roman "Die Geschichte der Bienen" wurde mit dem norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet und sorgte auch international für Furore. Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste und wurde in 30 Länder verkauft. "Die Geschichte des Wassers" ist der zweite Teil ihres literarischen Klima-Quartetts, das sich mit den Folgen menschlichen Handelns für die Natur beschäftigt.

„Ich fühle mich als Europäerin, weil ich all das Alte mag, was wir haben. Ich ziehe Altes Neuem vor. Ich schätze die europäischen Städte, große wie kleine, welche lange vor den Autos gebaut wurden, und gerade deshalb sind die Städte für Menschen da, nicht für Autos. Ich werde es nie müde, in europäischen Städten zu Fuß unterwegs zu sein.“

Maja Lunde
Die Geschichte des Wassers

Aktuelles Buch

Die Geschichte des Wassers

btb

Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Sign begibt sich auf eine riskante Reise: mit einem Segelboot versucht sie, die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann. Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot. Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus das Leben gemacht ist: dem Wasser.

Aus dem Norwegischen von Ursel Allenstein | ET: 2018 | ISBN 978-3-442-75774-9 | Gebunden | 480 Seiten | 20,00 EUR

Weitere Informationen